<style><!-- [et_pb_line_break_holder] -->html.et_fb_desktop_mode #main-header, html.et_fb_preview_active #main-header, html.et_fb_desktop_mode #top-header, html.et_fb_preview_active #top-header, html.et_fb_desktop_mode #main-footer, html.et_fb_preview_active #main-footer {<!-- [et_pb_line_break_holder] --> display: none!important;<!-- [et_pb_line_break_holder] -->}<!-- [et_pb_line_break_holder] --></style>

Webinare

Online-Vortrag, -Workshop, -Fortbildung, -Key Note und mehr …

Natürlich war es alles aus der Not geboren, der Corona-Not: all die Online-Videokonferenzen, -Beratungen, -Arbeitskreise und nach und nach dann auch die Online-Vorträge, -Fortbildungen, -Lesungen, -Fachtage. Das war alles nicht „konzipiert“ und „modern gedacht“ und „initiiert, um neue Zielgruppen zu erschließen“ … Funktioniert aber hervorragend! Erleichtert Vernetzung, ermöglicht qualitativ hochwertige Fortbildung und … ja … erschließt tatsächlich neue Zielgruppen: zum Beispiel Mitarbeiter*innen in Unternehmen, junge Elternpaare, die nicht so gut zu Abendvorträgen rauskommen, weniger mobile Menschen, Menschen, die weit weg wohnen und last but not least technikaffine junge Menschen unter 70. Und was in meinem persönlichen Fall noch schwerwiegender ist: Es ist wahnsinnig unkompliziert und praktisch! Die Anfrage, für einen Vortrag in ein Ausbildungsinstitut in Österreich zu reisen (und damit 48 Stunden unterwegs zu sein), werde ich schon aus familiären Gründen zumeist ablehnen müssen. Wenn ich dafür aber lediglich nach oben in mein Arbeitszimmer reisen muss (und den Kindern erlauben, mal einen etwas längeren Animationsfilm zu gucken): fantastisch! Eine win-win-Situation für Veranstalter*in und Referent (und meine Kinder). Von daher biete ich diese Form des Vortrags, Lesung, KeyNote, Impulses … als Online-Variante hier gerne ganz explizit an. Mailen Sie mich doch einfach an und wir schauen, was möglich und passend ist.